Damit der Übertragungsnetzbetreiber in seiner Rolle als Bilanzkoordinator (BIKO) seiner Regelzone in die Lage versetzt wird, eine Saldierung aller Abweichungen der einem Bilanzkreis zugeordneten
Einspeise und Entnahmestellen durchzuführen und auf dieser Basis die Bilanzkreisabrechnung
zu erstellen, ist er auf eine zuverlässige, unverzügliche und qualitativ hochwertige Datenzulieferung durchdie Betreiber von Elektrizitätsversorgungsnetzen in seiner Regelzone angewiesen.

Schreibe einen Kommentar